Was muss ich für "das CE" tun?

Pflichten der Maschinenrichtlinie erfüllen

Soll eine Maschine in der EU in Verkehr gebracht werden, müssen die passenden, erforderlichen europäischen Richtlinien erfüllt werden. Eine dieser Richtlinie ist die aktuell gültige Maschinenrichtlinie, aus der sich verschiedene Pflichten für den Hersteller ergeben.

CE-Erklärung und CE-Zeichen

Eine dieser Pflichten ist das Anbringen des CE-Zeichens an der Maschine (sofern es sich um eine vollständige Maschine handelt). Bevor dieses Zeichen angebracht werden darf, muss die Konformitätserklärung (oft auch CE-Erklärung genannt) ausgestellt werden.

Mit dem CE-Zeichen und der Konformitätserklärung bestätigt der Hersteller, dass er alle erforderlichen europäischen Richtlinien, die für diese Maschine oder Anlage zutreffen und eine solche Kennzeichnung verlangen, erfüllt hat. Die wohl wichtigste Richtlinie betreffend Maschinen ist die Maschinenrichtlinie.

Hersteller oder Betreiber

Wer ist denn eigentlich verantwortlich dafür, dass die Maschinenrichtlinie eingehalten wird? Verantwortlich dafür ist immer der Inverkehrbringer.
Normalerweise ist dies der Hersteller, somit muss dieser seine Pflichten erfüllen.
Stellt aber der Betreiber eine Maschine oder Anlage selbst zusammen oder stellt sie für den Eigenbedarf her, dann übernimmt der Betreiber selbst die Pflichten des Inverkehrbringers.

Konformitätsbewertungsverfahren

Um die Forderungen der Maschinenrichtlinie zu erfüllen, muss der Hersteller bzw. Betreiber das sogenannte Konformitätsbewertungsverfahren durchführen; dieses Vorgehen wird schließlich mit dem CE - also der Konformitätserklärung und dem CE-Zeichen an der Maschine - vom Hersteller bzw. Betreiber selbst bestätigt.

Unterstützung durch den Ziviltechniker

Der Ziviltechniker unterstützt den Hersteller und den Betreiber während des gesamten Prozesses - von der ersten Idee bis zur Aufstellung und Abnahme durch den Kunden, damit der Hersteller bzw. Betreiber ruhigen Gewissens beim Inverkehrbringen "das CE" ausstellen kann und das sichere Gefühl hat, dass alle Forderungen der Maschinenrichtlinie ausreichend erfüllt sind.

Informationsgespräch

Falls Sie noch Fragen haben oder Unterstützung benötigen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
Wir stehen gerne für ein unverbindliches Informationsgespräch zur Verfügung:

Dipl.-Ing. Bernhard Fesl
Telefon: +43 6991 90 58 208
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum | AGB | © 2015